Island Reykjavík

Island

Die Stadt Reykjavík [ˈreiːcaˌviːk] (in deutsch: „Rauchbucht“) ist die Hauptstadt Islands. Mit ihrer geographischen Lage am nördlichen Polarkreis ist sie die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt. Die isländische Bezeichnung „Rauchbucht“ rührt vermutlich von den Dämpfen der heißen Quellen in der Umgebung her. Die Stadt ist die älteste permanente Siedlung des Landes. Obwohl die ersten Siedler bereits 870 das Land bevölkerten, wuchs das Gebiet nur sehr langsam und wurde erst 1786 offiziell zur Stadt erhoben.

Reisesuche Island…

Segelschiff